Variablennamen

Für Variablennamen gelten eine Reihe von Regeln und Empfehlungen. Für Variablennamen sollte man in der Regel nur die 26 Buchstaben, klein oder groß, verwenden. Zusätzlich kann man noch Zahlen und den Unterstrich _ verwenden. Eine Zahl darf allerdings nicht am Anfang stehen und der Unterstrich sollte weder am Anfang noch am Ende stehen. Als Variablennamen sind alle sogenannten JavaScript-Key-Wörter (for, if, null, true usw.) nicht zugelassen. Auch sollte man Variablen nicht nach anderen bekannten JavaScript-Objekten wie z.B. String oder Math benennen. Das gibt nur Chaos.
Üblich ist es, Variablennamen in JavaScript in Camel-Case zu schreiben. Diese Schreibweise haben wir schon bei parseInt und parseFloat kennengelernt. Ist ein Name aus zwei oder mehr Namen zusammengesetzt, so beginnt man jedes neue Wort mit einem Großbuchstaben. So kann man zusammengesetzte Namen sehr gut lesen. Einfache Variablen sollten immer klein beginnen. Konstanten, also Variablen, dessen Werte sich im Laufe des Programms nicht ändern, schreibt man komplett groß. So kann man sie gut von den übrigen Variablen unterscheiden.

// gute Variablennamen
var summe;
var bruttoPreis;
var nettoPreis;

// Konstanten
var MEHRWERTSTEUER = 1.19;
var MAX_GEBOT = 1000;
var MIN_GEBOT = 1;

// ungueltige oder schlechte Namen
var 1;
var 1Haus;
var Math = 1;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 *